Freitag, 9. Mai 2014

Woche zwei

... meines Praktikums ist nun auch schon um....

Montag bin ich frisch und munter aufgestanden, ab ins Auto und Dorle abgeholt und dann gings schon los: " Ob der Kotzikant, an seiner Taxihaltestelle steht???"
Was war ich froh, dass der nicht da stand - und Dorle wars wohl ebenso. Freilich war unsere Chefin sauer, weil ers nicht für nötig gehalten hatte sich dort einmal telefonisch zu melden....
Entspannt gings an die Arbeit - Erst gings wieder ans Reinigen des Vorhofes zum Offenstall: Pferdeäppel und sonstigen Mist auf den Hänger laden und dann hinten den Mist auf dem fertigen Stück Hochbeet/ Schulbauerngarten wieder abladen. Dann machten Dorle und ich machten am Schulbauerngarten bzw Anlegen eines Hochbeetes weiter. Hat jemand von Euch schon mal mit Killer-Nesseln zu tun gehabt *g* ? Wir haben den den Pflanzen diesen Namen verpasst, weil wir uns am Montag vormittag dran genesselt haben und am Mittwoch(!!!!) hatten wir immer noch juckende Blasen ^^.
Zwischendurch brachte die Chefin mitn Mini-Traktor noch mal ne Ladung Mist- so in so einer Art"Radladerschaufel" vorne dran - und beim Hochfahren der Schaufel kippte der "Trekker" nach vorne weg.Unsere Chefin grinste nur und rief nach Dorle, die sich sich einfach mal hinten auf die Hängerkupplung stellen sollte. Dorle ist etwas korpulenter und so klappte der Traktor brav wieder runter ^^.

Dienstag fuhren wir gleich ne Abkürzung zur Arbeit - wozu erst noch mal schauen, ob der Kotzikant es sich überlegt hatte? Nö, wir waren froh, den los zu sein ^^.
Auf Arbeit gings dann erst kurz mit den Killernesseln weiter, und dann rief uns die Chefin zum Kartoffeln legen. Mit einer Hacke ne Reihe aufhacken, Kartoffeln in einem bestimmten Abstand einzeln reinlegen, alles zuschütten und einen kleinen Haufen azfschütten und dann ein bisschen Unkarut runtermachen. Da das Ganze dann doch ziemlich lange dauerte, holte die Chefin den Traktor raus und hängte einen Pflug dahinter. Sie traute allerdings weder Dorle noch mir die Kraft zu den Pflug richtig tief in die Steinharte Erde zu drücken.... Und so kam es, dass ich den Traktor fahren sollte. Herrgott hatte ich einen Bammel, dass die Maschine kippt^^. Wie schnell das gehen konnte, das hatten wir ja am Tag zuvor erlebt.... Es ist alles gut gegangen und die nächsten Kartoffelreihen waren recht schnell angepflanzt.

Mittwoch nahm ich meinen Junior mal mit auf Arbeit- der wollte mal sehen, was seine Mama da alles machen musste. Zunächst mussten wir das alte Holz erst mal weiter auseinandernehmen und Nägel rausmachen - also DIE Arbeit, die der Kotzikant hätte tun sollen. Dann haben wir noch Teile einer alten Scheune auseinandergenommen und Dorle trat böse in einen Nagel. Und dann fuhr die Chefin den Traktor samt Pflug wieder aufs Feld raus. Ich bekam schon Angst, dass ich wieder Trekker fahren sollte *g*. Aber nein - diesmal fuhr sie die Maschine selber und da mein Junior ja groß und stark ist drückte er den Pflug in die Erde.Und es hat ihm Spaß gemacht.Wir legten dann noch ein paar Reihen Kartoffeln und dann war schon wieder Feierabend..... Am Abend erreichte mich dann noch eine SMS von Dorle: K-Schein wegen des eingetretenen Nagels. Der Nagel war gut 1cm in ihren Fuß eingedrungen und sie musste sich den Fuß in der Notaufnahme aufstechen und Spülen lassen.... Und mein Junior wollte daraufhin am nächsten Tag nochmal mit auf Arbeit kommen.

Donnerstag waren dann nochmals ein paar Reihen Kartoffeln zu legen- mit halbstündliger Unterbrechung: Es fing immer an zu regnen.
Um 11 waren mit mit den Erdäpfeln fertig und dann misteten wir diePferdeboxen und den Offenstall aus. Dann haben wir den Vorhof vom Stall nochmal gereinigt und schon war wieder Feierabend.

In meiner zweiten Woche auf dem Hof hatte ich keinerlei Probleme mehr mit schmerzenden Knochen oder Muskelkater.Ich habe mich also an die Arbeit gewöhnt. Klar- sie ist anstrengend, aber sie hat den positiven Nebeneffekt, dass ich was esse :-). Ja die Arbeit macht schon etwas hungrig ^^

Kommentare:

  1. The Real Biertaxi ;)9. Mai 2014 um 10:36

    *vorsichtig ma einschleich*
    ewig ist es her und doch auf anhieb wiedergefunden ;)
    bei dir scheint es ja wie eh und jeh richtig rund zu gehen ;)
    lg an de muddüüüüü vom Biertaxi ;)

    AntwortenLöschen
  2. *guggelnreib* ich fass es fasst nicht.Da hab ich nun schon den dritten neuen Blog- und Du hast mich trotzdem gefunden ^^. Das muss gefeiert werden ^^. Meld Dich doch mal per Mail oder ICQ oder per SMS- meine Nummer hat sich nicht geändert.
    *knuff* de Müddüüü ^^

    AntwortenLöschen