Sonntag, 11. Januar 2015

Gibts unter meinen Lesern Hobby - oder gar proffesionelle Gärtner?

... von der Seekönigin weiß ich, dass sie einen besonders grünen Daumen hat...
In der warmen Jahreszeit kann man bei ihr lesen, was sie so alles anbaut und was sie für eine üppige Ernte hat.
Warum ich nach Gärtnern frage? Nun -- vor drei Jahren haben wir Kerne von Clementinen in Blumentöpfe gesteckt. Eine dieser Pflanzen hat sich wirklich prächtig entwickelt. Die Pflanze ist jetzt 150 cm hoch und treibt fleißig weiter Blätter aus. Die Pflanze besteht allerdings nur aus einem Stiel, wo die Blätter dran wachsen- sie bildet keine Äste. Meine Frage an Gärtner ist nun: Wie kann ich die Pflanze dazu bringen Äste zu bilden? Abschneiden wie bei einer Palme, so dass dann aus der Schnittstelle mehrere Äste wachsen? Oder wie beim Gummibaum einfach Blätter abmachen?
Vielleicht kann mir ja irgendwer einen Rat geben. Einfach so möchte ich nicht an der Pflanze herumschneiden. Sie soll mir ja schließlich nicht eingehen.

Kommentare:

  1. Hallo Rita,

    das beschneiden von Pflanzen ist schon immer meine große Schwäche. Es tut mir ganz einfach leid, junge Triebe wegzuschneiden, aber es muß, um des guten Wachstumswillen sein. Da gibt es von Baum zu Baum verschieden, einiges zu beachten, selbst habe ich schon einen, von klein auf, bis zu stattlichen 150 cm hochgezogen und mit dem falschen Schnitt, leider das Bäumchen sterben lassen.

    Mit Zitrusstämmchen habe ich es nicht so, meine Bitterorange wächst etwas traurig vor sich hin und braucht wohl auch bald einen Schnitt. Man schneidet Zitruspflanzen jedenfalls im Frühling, das weiß ich. Für mehr Info schaust Du mal unter http://www.pflanzen-samen.eu/orangenbaum.htm, das liest sich sehr informativ.

    Von gestern auf heute hat es auch hier mächtig abgekühlt, gestern frühlingshaft mild, heute winterlich angemessen. Heute so morgen anders.

    Viel Erfolg und einen schönen Sonntag.

    Juana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Juana :-)
      vielen Dank für die schnelle Antwort. Der Link ist sehr informativ. Ich weiß nun, dass das Pflänzchen schon verwildert, weil es Dornen bildet. Ich hätte also schon längst schneiden müssen. Da auf der Seite auch steht, dass die Pflanze wohl keine Früchte tragen wird, werde ich da ein bisschen herumexperimentieren und natürlich berichten, wie es die Pflante überstanden hat. Wir haben schon neue kleine Pflänzchen, und da passen wir natürlich besser auf und schneiden frühzeitig :-)

      bei uns tobt sich grade ein richtiger Schneesturm aus.

      liebe Grüße
      Rita

      Löschen